| DATEN.FAQ.html Letzte Änderungen: 20.01.2020

| Änderungen werden mit | markiert.

 

Hier ein paar Basisinfos zu Einstellungen

zum mobilen Internet und mobiler e-mail (POP3/IMAP + SMTP)

 

Informationen zum historischen Internet-Angebot "WAP" (Wireless Application

Protocol) in der Datei WAP.FAQ (historische FAQs)

 

 

===============

Historische Frage: CSD oder GPRS?

===============

 

CSD = Circuit Switched Data - anfangs die einzige Art, ins Internet zu kommen.

Man baute eine Wählverbindung auf und liess die Verbindung solange stehen,

wie man online sein wollte oder musste. CSD wurde nach Verbindungszeit berechnet.

 

| CSD wird von den Netzen nur noch vereinzelt (oder gar nicht mehr) unterstützt.

 

-----------

GPRS = General Packet Radio Switching

-----------

 

GPRS - paket-vermittelte Datenübertragung

Bei Standard-GPRS via GSM liegen die erzielbaren Datenraten bei maximal

40-50 kB/s - abhängig von der jeweiligen Netzlast und vom Endgerät.

 

EDGE (E-GPRS, "2,5G") = Schnellere Form von GPRS.

Datenraten bis zu 200-300 kB/s, abhängig vom Netzausbau, Netzlast und Gerät.

 

UMTS ("3G")

Verhält sich für den Anwender wie GPRS - nur halt schneller.

Bei reinem UMTS (ohne HSPA) sind bis zu 384 kB/s im Downstream möglich.

 

UMTS-HSPA (High Speed Packet Access) ("3,5G" / H / H+)

 

HSPA ist eine Beschleunigung von UMTS.

Die Konfiguration erfolgt wie bei GPRS.

HSPA wird unterteilt in

  HSDPA - schneller Downstream

  Üblich "bis zu" 7,2 MB/s, lokal auch "bis zu 21,6 MB/s"

  (Realistische Werte hängen vom Netzausbau und Netzlast ab.

 

  HSUPA - schneller Upstream, bessere Pingzeiten, wo installiert.

 

HSPA = HSDPA und HSUPA gemeinsam.

 

LTE (4G)

LTE = Long Term Evolution, oft auch als "4G" bezeichnet.

Verhält sich für den Kunden genau wie GPRS, ist aber noch schneller.

LTE erfordert teilweise spezielle Konfiguration/Freischaltung/Tarif je nach Anbieter.

Nicht alle Anbieter geben in allen Tarifen LTE frei.

 

Für LTE ist geeignete Hardware beim Kunden erforderlich!

LTE war zunächst nur für Datenübertragung vorgesehen.

Seit 2016 gibt es VoLTE = Voice over LTE , wenn das eigene Gerät das schon kann und die Option gebucht ist.

 

Das Aufsetzen eines separaten SIP (VoIP) Anbieters über Mobilfunk ist möglich, aber abhängig von Tarif und AGBs des Netz-Anbieters.

 

5G (NSA)

Weiterentwicklung von 4G.

Sofern Endgerät vorhanden und Tarif freigegeben (Telekom, Vodafone) kann an bestimmten Stellen (wo bereits ausgebaut) über 5G gesurft werden.

Deutlich höheren Datenraten und kürzere Ping-Zeiten.

Grundbedingung: Am Standort muss 4G vorhanden sein.

 

5G (SA)

5G eigenständig (Stand Alone)

Geplant für 2020/21

 

 

Daten-Abrechnungsverfahren

--------------------

 

Volumenbasierte Abrechnung:

 

Der Kunde bezahlt die übertragene Datenmenge.

Das Netz "quetscht" die Datenpakete "dazwischen".

 

GPRS kann für Neueinsteiger in Uralt-Tarifen extrem teuer werden,

sofern kein spezielles Datenpaket gebucht wird!

 

Alle Netze bieten größere GPRS-Daten-Pakete zum monatlichen Pauschalpreis

an. Falls regelmäßig Daten übertragen werden sollen, muss unbedingt

ein solches Paket gebucht werden!

 

Nachteil: Die Kosten fallen auch an, wenn das Paket nicht gebraucht wird.

 

Zeitbasierte Abrechnung (auch bei GRPS - veraltet)

 

Dabei läuft ein Zeitzähler ab Beginn einer Sitzung - egal, ob

aktuell Daten übertragen werden oder nicht. Teilweise erkennt das System

automatisch, ob Daten übertragen werden und stoppt ggfs. den Zähler.

 

Übertragungsraten:

-------------------

 

CSD (historisch) erlaubte bei GSM aus technischen Gründen eine Übertragungsrate

von "nur" 9600 bps!

Einige Netze schafften bei GSM auch 14.400 bps durch ein optimiertes GSM-Protokoll,

aber nur, wenn die Funkversorgung ausreichend gut ist.

Durch Kanalbündelung (HSCSD = High Speed Circuit Switched Data) sind

sogar bis zu 43 kB/s möglich.

HSCSD boten nur Vodafone D2 und die ehemalige E-Plus an.

HSCSD wurde von E-Plus zeitweise als HSMD = High Speed Mobile Data bezeichnet.

 

===================================

Internetzugänge der Netzbetreiber

===================================

 

Telekom (D1)

 

  AT-Befehl für manuelle Modemkonfiguration(*3) zur Anwahl mit Telekom

  Als Initstring folgende Zeile eintragen, inklusive Anführungszeichen!

 

 +cgdcont=1,"IP","internet.telekom"

(Bitte beachten: ".telekom NICHT .telekom.de"!)

 

 LTE funktioniert nur mit dem "neuen" APN: internet.telekom

  (Benutzername, falls notwendig: "tm", Passwort "tm" )

 

(Alte Konfigurationsdaten waren:

  +cgdcont=1,"IP","internet.t-mobile"                          )

 

  GPRS-Einwahl mit *99# oder *99***1# (je nach Gerät)

 

 

---------------

 Vodafone (D2)

---------------

--> www.vodafone.de

 

Eigene e-mail Adresse wunschname @ vodafone.de

 

Falls das Mobiltelefon einen eingebauten Mailclient hat, der

die Server smtp.email.vodafone.de (früher: smtp.d2mail.de)

bzw. pop.email.vodafone.de (früher: pop.d2mail.de) nicht erkennt,

für POP3: "139.7.30.3" und für SMTP: "139.7.30.2" eintragen.

 

Es wird eine Adresse nach dem Muster 01721234567@vodafone.de eingerichtet

Konfiguration im Kundenportal von www.vodafone.de

 

GPRS:

 

AT-Befehl für manuelle Modemkonfiguration(*3) mit Vodafone.

Als Initstring folgende Zeile eintragen, inklusive Anführungszeichen!

 

+cgdcont=1,"IP","web.vodafone.de"

 

GPRS-Einwahl mit *99# oder *99***1# (je nach Gerät)

 

Hinweis: Voller GPRS-Zugriff auf den APN web.vodafone.de ist

nicht bei allen Vodafone (Prepaid, Web-Session) Kunden möglich!

 

Hier den APN: event.vodafone.de probieren.

 

Service-Providerkunden (z.B. 1&1) haben eigene Zugangsdaten!

 

---------------------------

Telefonica o2 (auch E-Plus)

---------------------------

 

Zugang via GPRS (Paketdaten)

----------------------------

SMS mit dem Text "HANDY" an 80215 (ohne Vorwahl) schicken.

 

e-mail Adresse: wunschname@o2online.de oder 01..(Rufnummer)@o2online.de

Es gibt wohl keine neuen Adressen mehr - es sind mehrere Aliasnamen möglich

Alte Adressen ...@genion.de bzw. ...@loop.de bleiben für Altkunden

erreichbar, die "neuen" POP3/SMTP Servernamen beachtem!

+ Spamfilter mit Spamordner, der online abgefragt werden kann.

+ Virenfilter von Kaspersky integriert

 

POP3 : pop.o2online.de  (besser: pop3.o2online.de)

IMAP4: imap.o2online.de (besser: imap4.o2online.de)

SMTP : smtp.o2online.de

Benutzername: emailname @ o2online.de (oder rufnummer @ o2online.de)

 

-----------

 

GPRS:

-----

AT-Befehl für manuelle Modemkonfiguration(*3) mit o2.

Als Initstring folgende Zeile eintragen, inklusive Anführungszeichen!

 

+cgdcont=1,"IP","internet"

 

GPRS-Einwahl mit *99# oder *99***1# (je nach Gerät)

 

 

===============

Swisscom Mobile

===============

 

Verbindungsname      : Swisscom GPRS

Datenträger         : GPRS

Zugangspunkt         : gprs.swisscom.ch

 Benutzername        : (leer)

      Passwort       : (leer)

Primärer DNS        : 0.0.0.0

Sekundärer DNS      : 0.0.0.0

Proxyserver          : 192.168.210.001

Port                 : 8080

 

MCC                  : 228

MNC                  : 01

Authentifizierung    : PAP

APN-Typ              : default,supl

APN-Protokoll        : IPv4

 

 

==================================================================

Genereller mobiler Zugang zu e-mail von GMX, T-Online, web.de, etc.

==================================================================

 

Voraussetzung:

Es muss eine Packet-Internetverbindung (keine WAP-Verbindung!)

eingerichtet sein.

 

T-Online

--------

e-mail Konto bei T-Online notwendig

(kostenfreie e-mail-Adresse unter http://freemail.t-online.de)

Siehe auch www.t-online.de

 

T-Online e-mail:

 

Vorher unbedingt separates e-mail (POP3) Passwort im Kundencenter einrichten!

 

   T-Online nur mit SSL!

   SSL-verschlüsselt POP3:  securepop.t-online.de (Port 995)

   SSL-verschlüsselt IMAP4: secureimap.t-online.de (Port 993)

   SSL-verschlüsselt SMTP:  securesmtp.t-online.de (Port 587)

   Wichtig:  SMTP-Authentifizierung einschalten!

 

T-Online bietet Exchange Server für mobile D1-Kunden ohne Aufpreis an.

(T-Online Konto muss mit Original D1 Rufnummer verknüpft werden)

Synct Adressbuch, Kalender mit Web-Portal und Windows 10 Mail Programm (jedoch nicht mit Outlook)

 

Exchange Servername: activesync.t-online.de

Benutzername: e-mail-Name (ohne @t-online.de)

Passwort: Web-Kennwort, NICHT Pop3/e-mail Kennwort!

SSL einstellen

SMTP: securesmtp.t-online.de SSL Port 587

 

Hinweis: Zur Synchronisation von Outlook 2007,2010,2013,2016 und T-Online Adressbuch/Kalender

gibt es eine kostenlose Windows-Software auf http://sync.t-online.de

 

 

GMX

---

Mail-Konto bei GMX notwendig (Basisversion ist kostenfrei)

siehe www.gmx.de

 

Nur mit SSL möglich!

GMX-POP3 : pop.gmx.net SSL Port 995

GMX-IMAP4: imap.gmx.net SSL Port 993 (Auch im Freetarif möglich, Vorsicht grössere Datenmengen!)

GMX-SMTP : mail.gmx.net (SMTP-Authentifizierung notwendig) SSL Port 587

Benutzername: GMX-Kundennummer oder komplette GMX-Adresse z.B. user @ gmx.de

Passwort: GMX-Passwort

 

Wichtig: POP3/IMAP Abruf im Web-Frontend einschalten (Erweiterte Einstellungen)

 

 

WEB.de

------

Konto bei web.de notwendig (Basisversion kostenfrei)

siehe www.web.de

 

  WEB-POP3: pop3.web.de

  WEB-IMAP: imap.web.de

  WEB-SMPT: smtp.web.de (SMTP-Authentifizierung notwendig!)

  Benutzername: web.de-Name @web.de

  Passwort: web.de Passwort

 

Wichtig: POP3/IMAP Abruf im Web-Frontend einschalten (Erweiterte Einstellungen)

 

 

====

GPRS - Konfiguration

====

 

GPRS ist paketvermittelte Technik für den Zugriff auf das Internet.

Die Datenübertragungen werden in der Regel nicht zeitabhängig sondern

nach Datenmengen abgerechnet. (Einige Disounter und Prepaids verwenden

jedoch abweichend auch zeitbasierende Tarife)

 

---

Internet via GPRS für das Netz von Telekom (T-Mobile, D1)

---

 

Alle Kunden von Telekom (D1) (inklusive Service-Provider, Discounter)

sind freigeschaltet.

 

Einstellungen für T-Mobile GPRS

 

APN                internet.telekom    //(ohne ".de" am Ende!)

Benutzername       t-mobile

Passwort           tm

Kennwort abfragen: Aus

TCP-Settings

IP Address         dynamic

DNS Eintrag        0.0.0.0 (leer lassen)

MCC                262

MNC                01

Authentifizierung: PAP

APN-Typ:           default,supl

APN-Protokoll      IPv4

andere Feler       leer

 

Alte APNs:

      internet.t-mobile   // ohne ".de" am Ende!

      internet.t-d1.de   // mit .de am Ende!

 

APN der Service-Provider

      wie oben

 

Falls erforderlich:

 

Primäre   IP-Adresse 193.254.160.001 (193.254.160.1)

Sekundäre IP-Adresse 193.254.160.002 (193.254.160.2)

 

Hinweis: LTE Zugriff nur bei Original-Telekom (D1) Laufzeitverträgen, sowie Magenta Start (Nachfolger Xtra) Prepaid

 

und nur über den APN "internet.telekom" !

LTE teilweise auch bei Congstar (nur Laufzeit) möglich, jedoch nicht in neueren Verträgen oder Tarifen

 

Kein LTE möglich bei

 

bestimmten Prepaid Angeboten (Xtra) oder bei Discountern im Telekom D1-Netz (z.B. Congstar Prepaid)

 

Maximale Datengeschwindigkeit vom gewählten Tarif abhängig.

 

Tipp: Telefon-IP bei Nokia unter erweiterte Einstellungen

eintragen! (Gateway IP bleibt auf 0.0.0.0)

 

Einstellungen am Laptop / PDA / PC / USB-Stick

  Einwahl"Rufnummer"    : *99# oder *99***1#

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit             : +cgdcont=1,"IP","internet.telekom"

 

 

---

Internet via GPRS für das Netz Vodafone D2

---

 

Kunden von Vodafone D2 (inklusive Service-Provider) sind für

Internetzugang via GPRS/EDGE und UMTS freigeschaltet.

LTE Zugang nur in bestimmten Sondertarifen (gegen Aufpreis)

 

 

Vodafone Websessions

--------------------

 

Vodafone bietet die "Websessions" an,

die über eine CallYa Karte realisiert werden.

Bezahlung des Zugangs kann über

- CallYa Guthaben

- Kreditkarte

- fremdes Vodafone Konto

- Vouchers (Rubbelcodes)

 

erfolgen.

 

Im Handy/Laptop/PC als APN event.vodafone.de eintragen.

Benutzer/Passwort bleiben leer.

 

Irgendeine Web-Seite aufrufen, der Aufruf wird automatisch auf die

Vodafone Einstiegsseite für Websessions umgeleitet.

 

Tarife nach Zeit

aktuelle Preise siehe www.vodafone.de

Es gilt das "Parkuhrprinzip", d.h. Restzeiten können genutzt werden.

 

Hinweis:                  

Discounter wie BILDmobil/EDEKA-mobil/o.tel.o : Abweichende Einstellungen!

 

Vodafone D2 TCP/IP-Settings

 

APN                        web.vodafone.de

                    [alt:  volume.d2gprs.de Vorsicht teure WAP-Tarife!]

 

IP Address                 dynamic

Primary DNS                139.007.030.125

Secondary DNS              139.007.030.126

Benutzername               (leer)

Passwort                   (leer)

 

 

Einstellungen am Laptop / PDA / PC

  Einwahl"Rufnummer"      *99# oder *99***1#

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit             : +cgdcont=1,"IP","web.vodafone.de"

 

Siehe auch http://www.vodafone.de

 

 

BILDmobil

---------

BILDmobil im Netz von VF D2.

Bild-Connect im Netz von o2 !

 

Profilname        : BILD Mobilportal

APN (Zugangspunkt): access.vodafone.de

Benutzername      : (nicht notwendig)

Passwort          : (nicht notwendig)

Proxy IP-Adresse/Gateway-Server : 139.7.29.1

 Proxy (Port-Nummer für WAP 2.0): 80

 Proxy (Port-Nummer für WAP 1.x): 9201

 Falls notwendig:

    Primary DNS                139.007.030.125

    Secondary DNS              139.007.030.126

 

 Verbindungssicherheit aus

 Startseite (Homepage) wap.bild.de

 

APN gilt auch für vollen Internetzugang (z.B. im Smartphone)

Richtigen APN einstellen! web.vodafone.de funktioniert NICHT!

 

Bitte beachten: Bild-Connect verwendet das o2 Netz!

 

 

EDEKA-mobil (Produkt eingestellt)

-----------

 

APN (Zugangspunkt): access.vodafone.de oder data.access.de

Benutzername      : (nicht notwendig)

Passwort          : (nicht notwendig)

Proxy IP-Adresse/Gateway-Server : 139.7.29.1

 Proxy (Port-Nummer für WAP 2.0): 80

 Proxy (Port-Nummer für WAP 1.x): 9201

 Falls notwendig:

    Primary DNS                139.007.030.125

    Secondary DNS              139.007.030.126

 

 Verbindungssicherheit aus

 

 

Lycamobile

----------

virtueller Anbieter im Vodafone-Netz

 

Verbindungsname : Lyamobile GPRS (LM GE GPRS DATA) (Eintrag nach Wunsch)

Übertragungsart: Paketdienste (GPRS)

APN             : data.lycamobile.de

Benutzername    : lmde

Passwort        : plus

 

Verbindungstyp: HTTP

Authentifizierung: PAP / Normal

Proxy: aus

  1. DNS: 000.000.000.000

  2. DNS: 000.000.000.000

 

Achtung! Unbedingt gebuchten Datentarif prüfen!

 

 

o.tel.o

-------

 

APN (Zugangspunkt): data.otelo.de

Benutzername      : (nicht notwendig)

Passwort          : (nicht notwendig)

Proxy IP-Adresse/Gateway-Server : 0.0.0.0 (evtl. 139.7.29.1)

 Proxy (Port-Nummer für WAP 2.0): 80

 Proxy (Port-Nummer für WAP 1.x): 9201

 Falls notwendig:

    Primary DNS                139.007.030.125

    Secondary DNS              139.007.030.126

 

 Verbindungssicherheit aus

 Startseite (Homepage) www.otelo.de (je nach Handy)

 

 

---

Internet via GPRS für ehemalige Kunden von E-Plus/BASE

---

 

Es funktioniert das APN-System von o2.

SMS mit dem Text "Handy" an die kostenlose 80215 schicken.

Parameter werden gesendet.

 

Aldi-Talk/Medion:

-----------------

 

Tagesflat (?)

Abweichender APN : tagesflat.eplus.de

Zur Nutzung einfach einrichten. Erste Verbindung kostet Tagesbetrag (siehe

Preisliste) Zähler läuft für 24 Stunden.

 

Monats(30 Tage) Internet-Flat

 

Status Monatsflat: *123# @

Buchung          : *121*004# @

Stornierung      : *122# @

 

@ = Hörertaste

 

Verbindungseinstellungen für Internet-Flat:

 

APN          : internet.eplus.de

Benutzername : eplus

Password     : gprs

 

Talk-Tiger (The Phone House)

----------------------------

Vertrieb 2011 eingestellt!

 

APN: internet.mobileworld.de

 

Es war nur GPRS/EDGE möglich, kein UMTS!

 

--

Internet via GPRS für das Netz o2

--

 

Internet Parameter:

 

o2 Postpaid (Vertrags) Kunden

 

APN                        internet      [sonst nichts]

IP Addresse                dynamisch

Proxys (TCP/IP)            aktivieren

Primary DNS                195.182.096.028 (oder leer)

Secondary DNS              195.182.096.061 (oder leer)

Proxy-Port (TCP/IP)        8080            (wenn leer Port 0)

 

Benutzername               (leer)

Passwort                   (leer)

 

Einwahl"Rufnummer"         *99# oder *99***1#

 

Einstellungen am Laptop:

  Einwahlrufnummer      : *99# (Siemens *99***1#)

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit             : +cgdcont=1,"IP","internet"

 

Die Unterscheidung der verschiedenen APNs wurde aufgehoben.

Hinweis: Bei Eingabe eines "falschen" APNs findet das Netz automatisch den

richtigen. Damit ist eine bewusste Datenblockade (z.B. aus Kostengründen)

NICHT möglich.

 

o2 Loop (Prepaid) Kunden   (nicht Tchibo!)

 

APN                        pinternet.interkom.de

IP Address                 dynamic

Proxys (TCP/IP)            aktivieren

Primary DNS                195.182.096.028

Secondary DNS              195.182.096.061

Proxy-Port (TCP/IP)        8080

 

Benutzername               (leer)

Passwort                   (leer)

 

Einstellungen am Laptop / PDA / PC

  Einwahl"Rufnummer"    : *99# oder *99***1# (Siemens)

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit: +cgdcont=1,"IP","pinternet.interkom.de"

 

--------------------------

o2 Tchibo Vertrags Kunden  (Laufzeitvertrag)

--------------------------

 

APN                        wapmobil2 (!)       (nicht "webmobil2" !!)     

IP Address                 dynamic

Proxys (TCP/IP)            aktivieren

Primary DNS                0.0.0.0 (nichts einstellen)

Secondary DNS              0.0.0.0 (nichts einstellen)

Proxy-Port (TCP/IP)        8080

 

Benutzername               (leer)

Passwort                   (leer)

 

Einstellungen am Laptop / PDA / PC

  Einwahlrufnummer      : *99# (oder *99***1#)

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit             : +cgdcont=1,"IP","wapmobil2"  (nicht "webmobil" !)

 

Siehe auch:

http://images.tchibo.de/eCS/Store/de/pdf/Tchibo_mobil_Komfort-Tarif_Einstellungen_112006.pdf

 

 

--------------------------

o2 Tchibo (Prepaid) Kunden  (nicht o2-Loop!)

--------------------------

 

APN                        webmobil1

IP Address                 dynamic

Proxys (TCP/IP)            aktivieren

Primary DNS                0.0.0.0 (nichts einstellen)

Secondary DNS              0.0.0.0 (nichts einstellen)

Proxy-Port (TCP/IP)        8080

 

Benutzername               (leer)

Passwort                   (leer)

 

Einstellungen am Laptop / PDA / PC

  Einwahlrufnummer      : *99# (oder *99***1#)

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit             : +cgdcont=1,"IP","webmobil1"

 

Siehe auch:

http://images.tchibo.de/eCS/Store/de/pdf/Tchibo_mobil_Prepaid_Einstellungen.pdf

 

 

--------------------------

Alice (ehemals AOL) Tarif von o2 (Laufzeitvertrag)

--------------------------

 

Profilname                 Alice IAP GPRS

APN                        internet.partner1

IP Address                 dynamic

Proxys (TCP/IP)            aktivieren

Primary DNS                0.0.0.0 (nichts einstellen)

Secondary DNS              0.0.0.0 (nichts einstellen)

Proxy-Port (TCP/IP)        0 (nichts einstellen)

 

Benutzername               (leer)

Passwort                   (leer)

 

Einstellungen am Laptop / PDA / PC

  Einwahlrufnummer      : *99# (Siemens *99***1#)

  Auf Freizeichen warten: Deaktivieren

  Modeminit             : +cgdcont=1,"IP","internet.partner1"

 

 

-----

FONIC

-----

 

 Name der Einstellung : FONIC Internet GPRS

 Startseite:            http://www.fonic.de/   

 Verbindungstyp:        permanent

 Verbindungssicherheit: Aus

 Übertragungsart:      GPRS

 Anwahlnummer:          ---

 GPRS Verbindung      : bei Bedarf

 GPRS Zugangspunkt APN: pinternet.interkom.de

1. IP-Adresse (Nokia) : 82.113.100.6        

         (Openwave)     082.113.100.006

2. IP-Adresse         : 000.000.000.000

 IP-Port    (Wap 1.1) : 9201

 Proxy Port (Wap 2.0) : 8080

 Authentisierungstyp  : Normal

 Datenanruftyp:         GPRS

 Login-Modus          : automatisch

 Benutzername:          (nichts)

 Kennwort:              (nichts)

 Abbruch nach         :  180

 

----------

Klarmobil / Mobilcom-Debitel im o2-Netz

----------

 APN:  internet.mobilcom

 Benutzername: --- (bleibt frei)

 Passwort: --- (bleibt frei)

 

-------------

Freenetmobile im o2-Netz

-------------

 APN:  internet.online

 Benutzername: --- (bleibt frei)

 Passwort: --- (bleibt frei)

 

 

================================================================

CSD (klassisches Internet nach Verbindungsdauer) für alle Netze

================================================================

 

Telekom (D1): CSD-Einwahl für T-Online-Kunden (eigenes Vertragsverhältnis notwendig

      Anwahl: 4122 (ohne Vorwahl) oder +49 171 252 4122 oder +49 69 191011 (T-Online Frankfurt)

      Benutzername: <T-Onlinekennung><T-OnlineNummer> # <0001> @t-online.de

        (Ziffern nacheinander ohne Leerzeichen dazwischen)

      Passwort: T-Online Passwort

 

D2: CSD Internetzugang abgeschaltet (war 0172 2290000)

 

o2: CSD abgeschaltet

(war E-Plus: 0177-123100)

(war VIAG +49 179 464638 (GOINET) )

 

---

mobile Daten im Ausland?

---

 

Wer mit seiner Karte im Ausland unterwegs ist ("Roaming")

möchte gerne auch dort seine Mails abfragen.

 

Grundsätzlich gilt: Datenübertragung ist auch im Ausland möglich,

wenn ein Roaming-Abkommen zum besuchten Netz besteht.

 

 ------------

 GPRS-Roaming

 ------------

 

 Das GPRS-Roaming funktioniert in der Regel, kann ausserhalb EU teuer sein.

 Wenn es funktioniert, muss der Kunde gar nichts tun, ausser seine gewohnte

 GPRS-Datenverbindung aufbauen.

 Es gelten die gleichen Einstellungen wie in Deutschland, NICHTS ÄNDERN!

 

 Verschiedene Anbieter haben Auslandspakete oder Sondertarife in befreundeten

 Netzen - vorher informieren!

 

-----

*Mobiler FAX-Versand/Empfang*

-----

 

Von 1992 - 2011 gehörte Fax-Übertragung via GSM-Mobilfunk zu den meisten Tarifen dazu.

Seit etwa 2011 ist das in vielen Tarifen nicht mehr Fall!

 

Einige Dienstleister (z.B. GMX, T-Online) versenden die Faxe über eigene Systeme -

via Internet. Sie bieten auch spezielle Faxrufnummern an, wo empfangene Faxe als PDF per e-mail ausgeliefert werden.

Dadurch ist ein direkter Fax-Empfang / Fax-Versenden auf dem Mobiltelefon nicht mehr notwendig.

 

========

Hinweise zu den einzelnen Netzen

========

 

---

D2-email

---

 

Einrichtung: www.vodafone.de

 

 e-mail-Adresse EigeneD2Nummer@vodafone.de

                Kann in "wunschname@vodafone.de" geändert werden.

                Notwendiges Passwort wird nach Einrichtung per SMS

                zugeschickt.

 Speicherplatz für e-mails 5 MB

 

 *Mail-Abruf* über POP3 möglich (Internet-Einwahl beliebig, auch

 über fremde Mobilfunk oder Festnetz-Provider)

 Mailprogramm - POP3-Server: pop.email.vodafone.de

 Anmeldename: Username ohne "@vodafone.de"

 

 Mail Senden über SMTP nur möglich, wenn Einwahl über den Zugang im

 D2-Netz (Rufnummer 229000) erfolgt.

 Mailprogramm - SMTP-Server: smtp.email.vodafone.de

 

 ---

 D2 mail to speech

 ---

 Vorlese-Service für D2-email/D2-e-mail-profi

 Anruf unter 55-eigene Nummer oder 229002

 Sprachqualität überraschend gut

 Anwahl nur vom eigenen Telefon (mit eigener Karte) möglich

 Kosten: Netzinternes Gespräch

 Beim ersten Anruf muss ein vierstelliges Passwort (4 Ziffern)

 vereinbart werden.

 

Hinweise: Spezielle Tipps und Infos zu (veralteten) CSD-Verfahren,

Einwahlpunkten finden sich in der historischen FAQ, die unter

www.gajek.de heruntergeladen werden kann.

Die dort gemachten Angaben können aber fehlerhaft, falsch oder veraltet sein.

 

===

Alle Angaben _ohne Gewähr_, alle Preise inkl. Mehrwertsteuer

 

Hinweise: Diese Informationen finden sich u.a.

aktuell im Internet nur unter folgende URL-Adresse:

 

http://www.gajek.de

 

Nichtkommerzielle unveränderte Weitergabe mit Quellenangabe

erlaubt, alles andere insbesondere Veröffentlichung in anderen

Onlinediensten, Zeitschriften, auf CD-ROM oder anderen Medien

nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors! -> eMail.

 

Idee: Markus Klenk, Ulm                

Mit Unterstützung durch Axel Wendt, Gerald Vieth, Marc Stemmler, Rolf Haas

 

Mobilfunk-FAQ-Sammlung (c) 1996-2021 Henning Gajek.

Alle Rechte vorbehalten.

 

Nichtkommerzielle unveränderte Weitergabe mit Quellenangabe

erlaubt, alles andere insbesondere Veröffentlichung in anderen

Onlinediensten, Zeitschriften, auf CD-ROM oder anderen Medien

nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Autors! -> eMail.

 

Kontakt  : Henning Gajek

e-mail   : mobilfaq@gajek.de

 

---

Ende DATEN.FAQ.txt